Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

Wandertag zur Nürnberger Kaiserburg

 


 

Am 30. Mai 2014 besuchten die Klassen Üb 5/6 und Üc 5/6 die Kaiserburg in Nürnberg. Als richtige Expertin führte uns Frau Bobach durch die Burganlage. Wir waren sehr erstaunt zu erfahren, wie gut die Nürnberger die Verteidigung ihrer Burg geplant hatten. Am Anfang der Führung standen wir vor den mächtigen Mauern.

Wie viele Mauern sind das nur?
Wie viele Mauern sind das nur?

Hinter dem Tor fanden wir uns erst in einem dunklen Gang, dann im Zwinger wieder. Frau Bobach erklärte uns, warum diese beiden Orte für die Verteidigung der Burg so wichtig waren.


Wie sich die Angreifer in diesem dunklen Gang wohl gefühlt haben?
Wie sich die Angreifer in diesem dunklen Gang wohl gefühlt haben?

Nachdem wir endlich oben in der Burg angekommen waren, konnten wir den erstaunlichen Blick über die Altstadt genießen. Frau Bobach erzählte uns, wie Nürnberg im Mittelalter ausgesehen haben muss.

Der Blick über die Altstadt von der Burg aus
Der Blick über die Altstadt von der Burg aus

Gegen Ende der Führung besichtigten wir den „Tiefen Brunnen“. Er wurde ohne moderne technische Geräte gebaut. Um uns zu zeigen, wie tief er ist, goss ein netter Mann einen Eimer Wasser hinein. Wir zählten die Sekunden, bis wir ein Geräusch hörten. Außerdem wurden an einem Seil Kerzen hinunter gelassen.
Nach einem kurzen Stopp im Rosengarten, machten wir uns dann auf den Heimweg. Es war ein schöner Tag.

Ein Blick in den „Tiefen Brunnen“
Ein Blick in den „Tiefen Brunnen“

Die Klassen Üb, Üc 5/6, Christian Trunk-Vo, 06.06.2014