Logo Starke Schule

Logo blaues Dach

 

Fußball trifft Kultur – LitCam, ein Jahr Fußballprojekt

 


 unsere Truppe unterwegs - mit dem 1. FCNProjekte gibt es viele, Fußballprojekte auch, aber manche sind etwas Besonderes, weil es dieses Projekt in Nürnberg noch gar nicht gab und in Deutschland  nicht oft. Wir - Niko, Josip, Kamil und Sergen - waren dabei beim krönendem  Abschluss: das LitCam –Fußballturnier in Stuttgart.  Wie die Profis des Clubs waren wir mit dem Mannschaftsbus des 1. FCN unterwegs, übernachteten in einer Jugendherberge in traumhafter Lage. Da spielt nicht einmal eine Rolle, dass wir das Fußballturnier nicht gewonnen haben. 3. Platz ist doch auch nicht schlecht – für den Anfang.
Aber von Anfang an: Ziel war und  ist es, uns über das Medium Fußball zu begeistern, damit wir mehr für unsere schulischen Belange tun, besonders mehr Interesse  für  Mathematik und Deutsch/Sprache zeigen. Klingt eigentlich einfach, ist dann doch komplizierter und braucht viele Partner und Unterstützer. Dazu gehören der Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik der Uni Erlangen-Nürnberg, die Bayerische Sportjungend für das Fußballtraining. Es braucht einen Verein als Partner, wie unseren Club, den 1. FCN. Organisiert worden ist dies über das Fanprojekt Nürnberg  und finanziert muss es ja auch werden, nämlich über LitCam und die Bundesligastiftung in Frankfurt.  Die Schulen stellten den Platz, eine Turnhalle und Räume zur Verfügung und ohne die Jugendsozialarbeit an Schulen hätte es sowieso nicht funktioniert, denn die JaS´ler  haben sich  immer um uns gekümmert und begleiteten uns zu den jeweiligen Orten. Also viele, viele Unterstützer damit wir 20 Schülerinnen und Schüler aus vier Schulen aus Nürnberg und Fürth dabei sein konnten.
Aber der Einsatz hat sich gelohnt und für uns, die bis zum Schluss durchgehalten haben, gab es eben diesen super Abschluss beim „LitCam-Turnier“ in Stuttgart.

Aber was war seither? Jeden Dienstag um 14:00 Uhr trafen wir uns an einer Schule, begonnen hat alles im Oktober bei uns an der Schule, danach in Fürth an der Mittelschule Soldnerstraße Fürth, an der Friedrich-Staedtler-Mittelschule und an der Johann-Daniel-Preißler-Mittelschule. Zum Schluss fanden die Einheiten am Sportgelände des 1.FCN statt.

Nach einer Brotzeit gab es immer erst einmal 90 Minuten Mathematik mit Frau Wörner und Professor Dr. Weth und den Studenten, danach noch 90 Minuten Fußball mit Sebastian und Dali. Ganz schön anstrengend, wenn man vorher bis 13:00 Uhr im Unterricht an der eigenen Schule war. Dafür haben wir aber auch unheimlich viel mitbekommen, sei es beim Verständnis für Mathe, Sprach- und Medienkompetenz und natürlich auch beim Fußballspielen.  Aber es entwickelte sich auch  ein super Mannschaftsgefühl mit den Schülerinnen und Schülern der  anderen Schulen und  neue Freundschaften. Es gab eine Stadionbesichtigung, eine Weihnachtsfeier mit Hanno Balitsch und Karten für ein Bundesligaspiel gegen Freiburg im Stadion vom 1. FCN. Ja und zum Schluss diese  2-tägige Fahrt nach Stuttgart, luxuriös im Club-Mannschaftsbus, inklusive schulfrei am Freitag.

Toll, was will man mehr? Also wir fanden es super, super... und würden gerne weitermachen, aber für uns ist jetzt Schluss, leider! Aber es soll nächstes Jahr in neuer Form weitergehen und das Besondere - das Projekt findet exklusiv für eine fünfte Klasse an der Dr. - Theo-Schöller-Mittelschule statt. 
Tolle  Aussichten, oder!

Prof. Dr. Th. Weth und D. Wörner im Einsatz 
Prof. Dr. Th. Weth und D. Wörner im Einsatz                          

Projektleiterin Katja bei der Eröffnung
Projektleiterin Katja bei der Eröffnung                   


das Fußballtrainerteam Sebastian und Dali

für Kamil, Josip, Niko und Sergen
Jugendsozialarbeit an Schulen
Norbert Wenninger, Juni 2013